Flashmob der Wortarten

Hier beschreibe ich, dass ich gerade ein FernSeminar mache. Es heißt „Stark texten“ und wie der Name schon sagt, geht es darin um professionelles texten. Natürlich lerne ich daher auch wieder etwas über Wortarten und Grammatik. Mit dem Lernen ist das ja immer so eine Sache. Stures Lernen ist zu abstrakt, Grammatik macht da keine Ausnahme. Gut ist immer, wenn man neues Wissen an bereits vorhandenes Wissen anknüpfen kann oder noch besser, wenn neues Wissen mit Gefühlen verbunden wird.

Das Seminar hat eine tolle Methode gefunden, die Wortarten zu beschreiben. Wortarten, was war das nochmal? Kennt ihr diese noch? Wieviele könnt ihr aufzählen? Alle haben es in der Schule gelernt, aber so ganz präsent ist es vermutlich keinem mehr. Als ich den Text des Seminares las, fiel mir sofort der unten eingefügte Flashmop wieder ein und ich möchte versuchen, euch die Wortarten anhand des Videos näher zu bringen.

Willkommen in der ShoppingWelt der Riem Arcaden in München. Die Arcaden bieten eine besonders attraktive Kombination von Shopping, Freizeit und Erlebnis auf 3 Ebenen. Hier gibt es über 120 Fachgeschäfte, Restaurants und Cafés. An einen ganz normalen Wochentag bummeln viele Menschen durch die Gänge, lassen sich treiben vom Strom der Menge und ahnen nicht, dass sie gleich ein Schauspiel der „Wortarten“ erwartet.

Als Erstes stehen die Hauptdarsteller, die Nomen auf. Sie tragen auch den lateinischen Künstlernamen Substantive. Man erkennt sie sofort an ihren Großbuchstaben am Anfang, dies macht sie einzigartig, groß und fast ein wenig erhaben. Sie stehen auf den Bänken, klatschen, sorgen für Aufmerksamkeit und beginnen zu singen. Aber Achtung: zu jedem Hauptdarsteller gehört auch ein Artikel. Den darf man neben dem Hauptdarsteller nicht übersehen. Die Artikel sind quasi die Kleidung der Hauptdarsteller, ohne sie stehen sie nackt dar und sind nur halb so viel wert. Sie bestimmen, ob die Hauptdarsteller männlich, weiblich oder neutral sind: der, die und das.

Kann ein Hauptdarsteller einmal nicht auftreten, springen die Pronomen für sie ein. Hier gibt es viele zur Auswahl und sie vertreten die Substantive mit er, sie, es, wir, ihr.

Da! Im Hintergrund! Seht ihr die Tänzerinnen? Nach und nach kommen die Verben/ die Tätigkeitswörter hinzu, sie tanzen und durch ihr vermehrtes Auftreten sorgen sie für Gänsehaut. Sie sind unverzichtbar, denn sie machen alles lebendig.

Wie sie alle zusammengehören. Die Konjunktionen verbinden alle Darsteller miteinander. Ein „Und“ oder „Oder“ macht klar, wer wohin gehört.

Das Klatschen und die Instrumente rücken die Hauptdarsteller ins rechte Licht. Wie stimmungsvoll durch die Adjektive/ die Eigenschaftswörter alles wird. Erstaunlich, wie wandelbar die Hauptdarsteller durch ihren Einsatz sind. Bei jedem Auftritt können sie dadurch anders wirken. Vordergründig, ernst, lustig, attraktiv oder interessant. Phantastisch!

Und wie in jeder Gruppe gibt es Außenseiter. Einzelne, durch die Stimmung mitgerissen, lassen sich hinreißen, rufen „Woooohoooo!“. Diese Ausrufswörter, die Interjektionen sind Bestätigung für die Haupt- und Nebendarsteller.

Wieviele wohl am Flashmop teilgenommen haben? Waren es 20, 30 oder sogar 40 Teilnehmer? Waren es wenige oder viele? Antworten geben hier die Zahlwörter, auch Nummerale genannt.

Die Umstandswörtern/ Adverben beschreiben, wo sich die Leute befanden. Einige standen dort oben auf der Galerie, einige gleich mittendrin. Wird es heute, morgen oder bald wieder einen Flashmop geben (Umstandswörter der Zeit)? Haben die Leute gern zugesehen, vielleicht waren sie sogar begeistert (Umstandswörter der Art und Weise). Darum (Umstandswort des Grundes) werden sie sicher noch oft daran denken, wenn sie wieder durch die Gänge der Arcaden schlendern. Ich wäre auf jeden Fall sehr gerne live dabei gewesen, denn mich reißt das Video jedes Mal erneut mit.

———————–

Und? Hättet ihr die meisten Wortarten noch aufzählen können? Könnt ihr es jetzt? Hier nochmal ein Überblick:

Substantiv/ Hauptwort: Sänger, Tänzer, Geschäft,…

Verb/ Tätigkeitswort: singen, tanzen, jubeln,…

Adjektiv/ Eigenschaftswort: schön, lustig, mitreißend,…

Artikel/ Geschlechtswort: der, die, das, ein, eine,

Pronomen/ Fürwort: ich, du, er…, mich, dich…, der, die, das, mein, dein…, einander,…

Numerale/ Zahlwort: ein, zwei…, alles, nichts, viel, einfach, zweifach,…

Adverb/ Umstandswort: hier, dort, da, heute, morgen, gern, gegebenenfalls, deshalb,…

Präposition/ Verhältniswort: im, zwischen, hinab,…

Konjunktion/ Bindewort: außerdem, sowohl, und, oder,…

Interjektion/ Ausrufswort: Ah! Oh! Wooohooo!,…

Dieser Beitrag wurde unter Texten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Flashmob der Wortarten

  1. astelier schreibt:

    Das ist toll! Hut ab!!

  2. Daniela schreibt:

    Sehr schön. Freue mich schon auf mehr 🙂

  3. Pingback: Linkperlen der Woche (KW 34/13) | verschreib.bar

  4. Pingback: Mein Blog – ein Rückblick | WerdenundSein

  5. Pingback: Ein Jahr WerdenundSein – ich danke euch | WerdenundSein

  6. Pingback: Liebster Award 3.0 | WerdenundSein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s