Monatsarchiv: März 2014

Eiertanz Zwischenmenschlichkeit

Ich mache einen Unterschied zwischen den Menschen, die ich mag und denen, die ich nicht mag. Das heißt nicht, dass ich zu letzteren unfreundlich bin. Es kommt ja auch immer darauf an, in welcher Beziehung man zueinander steht und wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Was Sterbende bedauern

Es gibt da diesen Zeitungsausschnitt. Der auf Twitter verbreitete Artikel handelt davon, dass eine Palliativ-Pflegerin zusammentrug, was Sterbende am meisten bedauern. Fünf Dinge – so heißt es in dem Artikel – zur Erinnerung: 1. Ich wünschte, ich hätte den Mut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Werden und Sein | Verschlagwortet mit | 9 Kommentare

Ohne Opfer keine Täter – Kinder stark machen

Ich bin ein Fan davon, seinen Kindern viele Freiheiten zu lassen. Zum einen ist es sehr spannend, was dabei herauskommt, wenn Kinder alleine tätig werden, zum anderen schafft es mir Freiräume. Meine Kinder sind fast fünf und drei und seit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

12 von 12 – Mein erstes Mal

Mit den Wochentagen nehme ich es nicht so genau und auch das Datum ist mir nicht immer präsent. Sollte ich einmal einen Unfall haben und von den Ersthelfern zwecks Orientierung gefragt werden, welcher Tag ist, habe ich verloren. Aber einmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 12 von 12 | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Wiederkehrende Albträume

Als Kind hatte ich zwei Albträume, die sich in regelmäßigen Abständen wiederholten. Ein Traum war ein klassischer Fiebertraum, den ich grundsätzlich hatte, wenn ich krank wurde. Der Traum war ein Startschuss: Für eine Lungenentzündung, Röteln, Windpocken und was ich sonst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familie, Kindergespräche | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Warum ich für den Gemeinderat kandidiere

Ich habe ganz vergessen, in meinem Blog auf meinen Beitrag bei Familie 2.0 hinzuweisen. Dort habe ich gestern beschrieben, warum ich für den Gemeinderat kandidiere. Der Vollständigkeit halber hole ich das hiermit nach. Den Beitrag findet ihr hier.

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Mama, wie finde ich einen Papa?

Eben führte ich eines der lustigsten Kindergespräche, das ich mir überhaupt vorstellen kann. Völlig unverhofft und dabei so witzig, wie man es sich nicht ausdenken kann. Heute Abend fuhr ich mit zwei völlig überdrehten und übermüdeten Kindern im Auto (nein, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kindergespräche | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar